Zweitmeinungen

Was braucht es für eine aussagekräftige Zweitmeinung?

Für Zweitmeinungen bevorzugt Vetscope Pathologie die Paraffinblöcke in Kombination mit den histopathologischen Präparaten der Erstuntersuchung, damit nochmals eigene Schnitte und allenfalls Spezialfärbungen oder immunhistochemische Präparate angefertigt werden können. Falls diese nicht vorliegen, kann die Zweitbeurteilung auch nur anhand der histopathologischen Präparate durchgeführt werden. Eine vollständige Anamnese inklusive klinischer Bilder erhöht die Aussagekraft der Zweitbeurteilung signifikant.

Bitte veranlassen Sie die Zustellung der Paraffinblöcke und histopathologischen Originalpräparate an Vetscope Pathologie und lassen Sie Vetscope Pathologie ein vollständig ausgefülltes Antragsformular zum entsprechenden Fall zukommen. Das erstbefundende Labor erhält nach Fallabschluss die Paraffinblöcke und die Originalpräparate zurück, zusammen mit einer Berichtkopie der Zweitbeurteilung durch Vetscope Pathologie.

Selbstverständlich stellt auch Vetscope Pathologie auf Anfrage das eigene archivierte Probenmaterial für externe Zweitmeinungen zur Verfügung. Bitte geben Sie bei Ihrer Anfrage die Fallnummer und die Adresse des Labors, welches die Zweitbeurteilung durchführt, bekannt, damit das Probenmaterial rasch an das andere Labor verschickt werden kann.